Eröffnung Badische Zeitung 26. 4. 2011

Ein Theater- und Musikprojekt für kleine und große Menschen wollen in Kandern Karin Derks (links) und Sonja Blattmann (rechts) etablieren - natürlich zusammen mit „Theaterhund“ Frieda. Foto: Markus Maier

 

Zwei Frauen machen Mut zum Theaterspielen

Karin Derks und Sonja Blattmann gründen ein Theater- und Musikprojekt in der Töpferstadt / Angesprochen sind kleine und große Menschen zwischen vier und 25.

KANDERN. Die Töpferstadt wird bald um ein kulturelles Projekt reicher sein. "Musik und Theater für kleine und große Menschen" heißt das Unterfangen – abgekürzt: MuT – das die Theaterpädagogin und Musiklehrerin Karin Derks (55) und Sonja Blattmann (48), ihres Zeichens ebenfalls Theater- und zudem noch Sexualpädagogin, angestoßen haben. Ziel der beiden Kandernerinnen ist es, vor allem das Selbstwertgefühl von Kindern und deren innere Stärke über Musik und Theater zu entwickeln.

Das MuT-Projekt firmiert als Gesellschaft bürgerlichen Rechts und ist eine Weiterentwicklung des TiM-Theaters. Dieses städtische Kinder- und Jugendtheater gründete Karin Derks in Moers am Niederrhein und leitete es 31 Jahre lang. Sonja Blattmann arbeitet in Teilzeit als Frauenbeauftragte in Lörrach und ist seit über 16 Jahren frei schaffend in Sachen Gewaltprävention und Persönlichkeitsstärkung unterwegs. Die Abkürzung "MuT" ist gewissermaßen gleichzeitig Programm: Es geht den beiden Theatermacherinnen nämlich vor allem darum, kleinen wie großen Menschen (in Zielgruppen sollen Vier- bis 25-Jährige angesprochen werden) Mut zu machen, sich über Musik und Theater auszuprobieren und sich zu zeigen. Dabei geht es den beiden auch um Prävention mit Blick auf Gewalt, Sucht und ähnliche Risikobereiche. Diese Aspekte bilden bei der Stückauswahl einen Schwerpunkt. Doch bis es zu einer ersten Auswahl von zu spielenden Stücken kommen kann, möchten Karin Derks und Sonja Blattmann über Theaterkurse die Grundlagen für die künftige Arbeit schaffen. Die sollen, wie auch die Aufführungen des Kanderner MuT-Zentrum, im Luthersaal der evangelischen Gemeinden stattfinden, den Pfarrer Matthias Weber den beiden Theaterfrauen zur Verfügung gestellt hat. Dort können Kinder und Jugendliche in kleinen Gruppen regelmäßig ihre musikalischen und schauspielerischen Fähigkeiten trainieren. Dabei geht es indes nicht alleine ums Schauspierische: Beim gemeinsamen Stückeerarbeiten sind alle in irgend einer weise beteiligt – auch hinter der Bühne, das Spektrum der Arbeitsbereiche reicht also vom Bühnenbild bis hin zur Licht- und Tontechnik.

Kontakt: MuT-Zentrum, Hauptstraße 125, Sonja Blattmann und Karin Derks, 79400 Kandern,  07626/9748532.

MUT-ZENTRUM:

Eröffnungsveranstaltungen am Freitag, 29. April, im Luthersaal der evangelischen Kirchengemeinde Kandern:

15 Uhr: Kurzinfo zum MuT-Zentrum von Sonja Blattmann und Karin Derks über "Musik- und Theater für kleine und große Menschen".

15.30 Uhr: Kindermutmachkonzert "In mir wohnt eine Sonne" (für Menschen ab vier Jahren).

16.30 Uhr: "Tierdieben auf der Spur", Kinderkrimi zum Mitraten (für Menschen ab acht Jahren).

18.30 Uhr: "Ein Krokodil unterm Bett", Kuschelbär-Geschichten, zu der jeder sein liebstes Kuscheltier mitbringen kann (für Menschen ab vier Jahren).

Der Eintritt ist frei.